Neues Heim für Fundtiere- Dattelner Morgenpost vom 07.01.2017

Der Tierschutzverein baut das Haus Industriestraße 26 um / Eine Genehmigung fehlt noch

DATTELN. (bk) Seit Mitte September 2016 zahlt die Stadtverwaltung Miete für Haus Nummer 26 an der Industriestraße. Dort soll Dattelns Tierschutzverein mit seinen pelzigen Schützlingen einziehen. Aber noch fehlt eine Genehmigung aus dem Rathaus.

In dem lange leer stehenden Flachdachbau war früher eine Näherei untergebracht. Künftig soll es als Quartier für Katzen, Kaninchen und Co. dienen. Das erfordert eine Nutzungsänderung, erklärt Stadtsprecher Dirk Lehmanski – und die hat die Abteilung Liegenschaften dem Tierschutzverein eben noch nicht genehmigt. „Wir warten auf eine Stellungnahme vom Kreis“, sagt Lehmanski. Er erwartet das Schreiben „in ein bis zwei Wochen“. Die Genehmigung selbst sei dann „eine Frage von Tagen“, so der Stadtsprecher. Der Stadtrat hatte der Anmietung der Immobilie, die einem Dattelner gehört, Anfang September zugestimmt.

Der Tierschutzverein braucht eine neue Bleibe, weil das kleine, 2006 neben der Feuer- und Rettungswache errichtete Katzenhaus (Industriestraße 8) nicht mehr als solches genutzt werden darf. Der Grund: Die Unfallkasse NRW hatte die Stadtverwaltung 2015 davon in Kenntnis gesetzt, dass es nicht länger zu dulden sei, dass Tierfreunde mit ihren Autos über das Feuerwehrgelände fahren. Denn bei Einsätzen könne der „Begegnungsverkehr“ gefährlich werden. Das kleine Katzenhaus soll künftig als Quarantänestation dienen.

Die ehrenamtlichen Helfer des Tierschutzvereins haben längst damit begonnen, das neue Quartier im Innern umzubauen. Leichtbauwände wurden aufgestellt, sodass nun vier Räume entstanden sind. Außerdem gibt es eine Küche, einen Waschraum und ein Büro. Im Garten soll ein Gehege angelegt werden. Spenden kämen dem Verein sehr gelegen (siehe Info).

Vereinsvorsitzende Birgit Blaschke hofft, dass es mit dem Umzug im Frühjahr klappt. Zurzeit haben die Tierfreunde nur wenige Katzen in Pflege. „Wir haben zuletzt sehr gut vermittelt“, freut sich Blaschke. Aber im Frühjahr wird der Verein erfahrungsgemäß gezwungen sein, mehrere Kitten aufzunehmen, wenn wild lebende Katzen, von denen es in Datteln Hunderte gibt, Junge bekommen.

 

Infokasten:

Dattelns Tierschutzverein

Der Tierschutzverein nimmt der Dattelner Stadtverwaltung eine Pflichtaufgabe ab: die Versorgung herrenloser Fundtiere.

Dafür bekommt der Verein von der Stadt jährlich 7 500 Euro als Zuschuss zu Tierarztkosten, Futter usw. Außerdem stellte die Stadt das Katzen- und Kleintierhaus neben der Feuerwache (Industriestraße 8) zur Verfügung, bzw. zahlt jetzt Miete und Nebenkosten der Immobilie Industriestraße 26.

Der Tierschutzverein Datteln wurde 1957 gegründet. Zurzeit hat er 150 Mitglieder – der Helferkreis ist überschaubar.

Neue Öffnungszeiten im Katzen- und Kleintierhaus an der Industriestraße 8: Dienstag und Sonntag von 16 bis 18 Uhr.

Kontakt: ( 02363/35 94 00) – auf den Anrufbeantworter sprechen.

E-Mail: tsv@tierschutzverein-datteln.de

Spendenkonten:

Sparkasse Vest, IBAN: DE 8642 6501 5000 02292167

Volksbank Waltrop, IBAN: DE 5642 6617 1712 0045 2700

 

 

Zurück