Dattelner Morgenpost - Serie: Das Tier des Monats

Ein anhängliches Schätzchen – Katzendame Mable sucht dringend ein neues Zuhause

Datteln. Mable ist eine Schönheit. Die vierjährige braune Schildpattkatze scheint das ganz genau zu wissen. Zumindest lässt sie sich vom Morgenpost-Fotografen nicht aus der Ruhe bringen. Geradezu majestätisch thront sie in ihrem Körbchen und blickt eher gelangweilt in die Kamera – so als würde sie ständig fotografiert.

Mit Menschen kommt die Katzendame sehr gut klar. „Sie ist sehr verspielt und verschmust“, sagt Andrea Henrich vom Dattelner Tierschutzverein. Und Mable ist sehr anhänglich. „Sie folgt einem auf Schritt und Tritt – fast wie ein Hund“, sagt die Tierschützerin. Nur mit Artgenossen verträgt sich die Katze nicht – und sollte deshalb nicht mit anderen Stubentigern gehalten werden.

„Ideal wären Senioren, die viel Zeit für Mable haben. Aber auch Familien mit Kindern eignen sich als Besitzer“, sucht Andrea Henrich für das Schildpatt-Schätzchen dringend ein neues Zuhause. Dann mit den anderen Tieren im Katzenhaus hat Mable so ihre Probleme. Seit sechs Wochen kümmern sich Dattelns Tierschützer um die Katze. Sie ist an der Castroper Straße in der Nähe vom Restaurant Adimo aufgegriffen worden. Ein möglicher Besitzer hat sich bislang nicht gemeldet.

Wer sich für Mable interessiert: Sie ist – wie alle Katzen, die der Tierschutzverein vermittelt, geimpft, gechipt und kastriert. Aber auch wer schon eine Katze hat, kann beim Tierschutzverein fündig werden und einen Spielgefährten für den heimischen Stubentiger bekommen.

Dattelner Morgenpost - 25. Februar 2013

Zurück