Dattelner Morgenpost - Serie: "Das Tier des Monats"

Schwarze Schönheit. Tierschützer suchen für Katze Emilie ein neues Zuhause

Von Ingrid Wolff Datteln. Emilie ist ein süßes Kätzchen. Vor einem halben Jahr haben Spaziergänger das kleine schwarze Bündel in der Nähe der Schleuse gefunden. Seitdem kümmern sich Dattelns Tierschützer um die Katze, haben sie langsam wieder aufgepäppelt. Jetzt suchen sie ein neues Zuhause für die knapp ein Jahr alte Emilie, die sich mittlerweile zu einer schwarzen Schönheit entwickelt hat.

>>Sie ist ein verschmustes Tier, hat aber wie viele Katzen ihren eigenen Kopf<< sagt Birgit Blaschke, Vorsitzende des Dattelner Tierschutzvereins. Deswegen sollte Emilie möglichst allein oder zusammen mit einem selbstbewussten Artgenossen gehalten werden. Ideal wäre eine große Wohnung mit einem gesicherten Balkon. >>Emilie kann auch zu einer Familie mit älteren Kindern. Sie könnte auch an Freigang gewöhnt werden, allerdings nur in einer verkehrsberuhigten oder ländlichen Umgebung<<, so Birgit Blaschke. Natürlich ist Emilie “ wie alle zu vermittelnden Tiere “ gechippt, geimpft und kastriert. >>Wir haben in den vergangenen Wochen einige Tiere vermitteln können<<, freut sich Birgit Blaschke. Gleichwohl gibt es zurzeit noch acht weitere Katzen und sechs Kaninchen, die auf neue Besitzer warten.

Wer kein eigenes Tier halten kann oder darf und trotzdem Kontakt zu Schmusetigern haben möchte, kann sich auch mit dem Tierschutzverein in Verbindung setzen. >>Wir suchen Katzenstreichler<<, sagt Birgit Blaschke. Die Tierschützer kümmern sich morgens und nachmittags je drei Stunden um ihre Schützlinge. Aber in der Zwischenzeit sind die Tiere allein und würden sich über zusätzliche Schmuse-Einheiten “ vor allem “ in der Mittagszeit freuen.

>>Für ältere Menschen, denen das tägliche Füttern der Tiere oder das Säubern des Katzenklos zu viel wird, ist das eine nette Möglichkeit, mit Tieren in Kontakt zu kommen<<, so Birgit Blaschke. Ein Angebot, das andere Tierschutzvereine übrigens schon mit Erfolg eingeführt haben.

Außerdem können Tierfreunde eine Patenschaft übernehmen. Und der Verein sucht immer wieder Helfer, die sich um die Tiere kümmern. Es gibt viele Möglichkeiten, die Tierschützer zu unterstützen: mit Arbeitseinsatz, Spenden oder aber mit Streicheleinheiten für die Vierbeiner.

Zurück